Lenormandkarte: Das Kind

Bild Das Kind Lenormandkarte Motiv

Die dreizehnte Karte bei den Lenormandkarten wird von einem komplett in Weiß gekleideten, braunhaarigen Mädchen geziert. Das Kind steht bei schönem Wetter auf einem Weg, trägt Blumen in seinem kurzen Haar und hält einen Blumenstrauß in den Händen. Im oberen Bereich der Lenormand Karte ist der Pik-Bube sichtbar, dem Das Kind im Skatblatt entspricht.

Bedeutung der Lenormandkarte:
Das Kind

„Das Kind“ steht als Personenkarte beim Kartenlegen meist für das jüngste Kind in der Familie oder einen jungen Mann. Sollte es keine Kinder geben, repräsentiert die Lenormandkarte „Das Kind“ einen Neuanfang, eine Projekt-Idee oder einen Wunsch, die aber jeweils noch in den Kinderschuhen stecken.

Einem professionellen Kartenleger ist sehr bewusst: Viele Dinge passieren beim „Kind“ als Tageskarte überraschend und zeitnah. So verwundert es nicht, dass es mitunter eine neue Liebe bzw. den Neubeginn einer alten Liebe ankündigt. Auch beruflich ist ein Neuanfang oder der Umgang mit Kindern möglich. Gesundheitlich sollte man sich vor Kinderkrankheiten wie Masern oder Röteln hüten, generell steht das Kartenmotiv auch für körperliches Wachstum.

Positive Aspekte der Lenormandkarte: Das Kind

Für die Deutung der positiven Aspekte lässt sich sagen: Viele Dinge und Begegnungen werden offenherzig wahrgenommen und betrachtet. Man steht einem Neuanfang sowie der Umsetzung neuer Projekte positiv und neugierig gegenüber. Auch der spielerische Umgang mit Ideen wird durch die Lenormandkarte „Das Kind“ begünstigt.

Negative Aspekte der Lenormandkarte: Das Kind

Die Lenormandkarte „Das Kind“ kann auch für eine gute Portion Unselbstständigkeit, Naivität und Leichtsinn stehen. Jeder einzelne dieser drei Faktoren kann unter ungünstigen Umständen zu Problemen führen. Zusammen genommen bedeuten sie eine nicht unwesentliche Herausforderung.

„Das Kind“ in Kombination mit anderen Lenormandkarten

  • Das Kind und der „Reiter“ stehen für ein Angebot zum Neustart oder eine kleine Nachricht, der „Klee“ weist auf einen baldigen, vielleicht nur kurzen Neubeginn hin.
  • Das „Schiff“ deutet eine kleine Reise oder einen allmählichen Neuanfang an, das „Haus“ repräsentiert eine kleine Familie, ein kleines Haus oder einen Kindergarten.
  • Ein neuer Lebensabschnitt entwickelt sich in Zeichen des „Baums“, während die „Wolken“ einen Neubeginn mit dem Ex-Partner oder leichte Unklarheiten bedeuten können.
  • Die „Schlange“ sorgt für kleine Verwicklungen, unter dem „Sarg“ kommt es zu keinem Neubeginn.
  • Die „Blumen“ halten ein kleines Geschenk oder einen positiven Neustart bereit, die „Sense“ spricht für minimale Angriffe.
  • Die „Ruten“ verweisen auf kurze Gespräche, die „Eulen“ thematisieren einen stressigen Neuanfang oder eine geringfügige Aufregung.
  • Beim „Fuchs“ versteigt man sich schon einmal oder ist übertrieben naiv; zudem kann es um ein adoptiertes Kind oder Pflegekind gehen.
  • Der „Bär“ verspricht einen wichtigen Neuanfang oder lässt Altes neu beginnen, während die „Sterne“ einen Neubeginn positiv unterstützen.
  • Die „Störche“ fördern ein neues Projekt, der „Hund“ weist auf einen neuen oder überschaubaren Bekanntenkreis hin.
  • Der „Turm“ löst eine junge Beziehung auf oder steht für einen Termin mit dem Jugendamt und der „Park“ deutet eine kurze Begegnung oder den Besuch eines Kindergartens an.
  • Ein blockierter Neubeginn oder kurze Entfernungen liegen am „Berg“, die „Wege“ ermutigen dazu, neue Wege zu gehen oder eine Entscheidung in Bezug auf einen Neubeginn zu treffen.
  • Die „Mäuse“ verhindern einen Neuanfang, das „Herz“ hingegen verspricht eine neue Liebe oder eine liebevolle Kindheit.
  • Der „Ring“ symbolisiert einen kleinen Vertrag oder eine neue Beziehung, das „Buch“ deutet ein Kinderbuch oder einen unvorhergesehenen Neubeginn an und der „Brief“ symbolisiert eine kurze Neuigkeit (z.B. in Form einer SMS), ein naives Kind oder einen Kinderausweis.
  • Der „Mann“ hat sich das sprichwörtliche Kind im Manne bewahrt oder ist besonders gutgläubig, die „Frau“ zeigt sich ebenfalls von ihrer verspielten Seite.
  • Eine junge Familie und einen harmonischen Neustart verheißt die „Lilie“.
  • Die „Sonne“ bringt eine schöne Kindheit oder einen positiven Neustart mit sich, während der „Mond“ neue Gefühle hervorlockt.
  • Der „Schlüssel“ öffnet die Tür zu einem sicher eintretenden und erfolgreichen Neustart und die „Fische“ haben ein wenig Geld im Gepäck.
  • Eine neue Arbeit oder eine Tätigkeit mit Kindern ist dank des „Ankers“ möglich, das „Kreuz“ verdeutlicht, dass ein Neubeginn direkt vor der Tür steht.

Tipps und Fazit zur Lenormandkarte:
Das Kind

„Das Kind“ zeigt einer erfahrenen Kartenlegerin an: Die Zeit ist günstig für einen Neuanfang in Bezug auf alle Lebensbereiche. Die Kombinationen mit den umliegenden Karten geben hierzu nähere Hinweise. Der Fragesteller sollte offen für neue Impulse sein, aber auch nicht allzu leichtgläubig und vorschnell an die kommenden Veränderungen herangehen. Dann steht dem Erfolg kaum noch etwas im Wege.

Leserbewertungen

4,5 2
Möchtest Du diese Seite auch bewerten? Dann klicke einfach hier:

Zurück zur Übersichtsseite aller Lenormandkarten

Individuelle Kartenlegung mit den Lenormandkarten am Telefon

Du möchtest heute wissen, was morgen kommt? Unsere erfahrenen Kartenleger lüften beim Kartenlegen am Telefon für Dich das Geheimnis Deines Schicksals.

Komme beim Kartenlegen online Deinen persönlichen Antworten von Karte zu Karte näher und erhalte telefonisch präzise, treffsichere Aussagen zu Deiner Zukunft.


Deine Vorteile bei astrozeit24

  • Beratung ohne Anmeldung
  • Geprüfte Premium Berater
  • Kostenloses Gratis-Gespräch
  • Von Frauen geführt

Aktuelle Bewertungen

Beraterstatus











Bitte wähle Deine
Kartenlegerin

Alle Berater anzeigen